Introduction: "WHO CARES" Zine

Startest du ins neue Kalenderjahr mit neuen (oder alten) Vorsätzen? Welche Vorsätze beschäftigen dich im zwischenmenschlichen Bereich? Hast du dir schonmal vorgenommen, mehr mit einer Person in Kontakt zu bleiben? Oder Probleme anzusprechen und mit Konflikten anders umzugehen? Wer übernimmt in deinen Beziehungen zu anderen solche Aufgaben? Wie, wann und von wem werden Bedürfnisse und […]

Introduction: "WHO CARES" Zine Read More »

Intersectionality in the formation of masculinities

Marginalized masculinity highlights the linkage to other systems of oppression. As mentioned in the last text, in the 8th chapter of her book "Masculinities" Connell deals in detail with different processes of formation and shaping of masculinities. In doing so, masculinity and femininity are understood as gender projects that are not rigid but are in an ongoing interaction with their emergence, historical contexts, and environments. [...]

Intersectionality in the formation of masculinities Read More »

Hegemonic Masculinity

What Connell is best known for is her concept of "Hegemonic Masculinity," which will be introduced in this text. She is one of the first theorists to analyze masculinity by focusing on hierarchies and power relations of men. She acknowledges the importance of distinguishing different masculinities in the context of prevailing systems of oppression. However, she argues that ...

Hegemonic Masculinity Read More »

Introduction and Context

Wie kann Männlichkeit analysiert werden? Wie verhalten sich Männergruppen untereinander und was hat das für Auswirkungen? Welche Gruppen von Männern haben welche Macht? Und was hat Männlichkeit mit Rassismus, Klassismus oder Homofeindlichkeit zu tun?  In diesem Monat geht es um eines der zentralen Konzepte, um sich diesen Fragen zu nähern: Hegemoniale Männlichkeit. Es wurde bekannt durch

Introduction and Context Read More »

Critique of Consent

Konsens – und damit meine ich nicht nur die Frage nach der Zustimmung, sondern die gesamte Kommunikation über die Kommunikation von Bedürfnissen und Grenzen  – macht meine Beziehungen zu anderen Menschen liebevoller und tiefer. Dabei reden wir auch über unsere Geschlechterrollen, Heteronormativität¹ und sexualisierte Gewalt². Manchmal habe ich dann die Illusion, all diese strukturellen Probleme in

Critique of Consent Read More »

Shared Responsibility

Inhaltsanmerkung: Erwähnung von sexualisierter Gewalt Konsens fängt vielleicht mit simplen Fragen, die uns manchmal aber doch so schwer fallen, an, aber es bedeutet für mich viel mehr. Fragen nach meinen Wünschen und was ich möchte haben mir erst gezeigt, dass meine Bedürfnisse wichtig sind; erstmal für die andere Person, aber letzten Endes natürlich für mich.

Shared Responsibility Read More »